Teutoburger Münzauktion GmbH

Los 5021 15.000,00 EUR

15.000,00 EUR

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09269\/E151070\/15107000003a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09269\/E151070\/15107000003a.jpg"},{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09269\/E151070\/15107000003r.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09269\/E151070\/15107000003r.jpg"}]

15.000,00 EUR

Jetzt bieten
Dreifacher Konv.-Taler 1767, Stuttgart. Ausbeute der Grube St. Wenzeslaus bei Wolfach. IOSEPHUS WENCESLAUS • S • R • I • PRINCEPS • DE FURSTENBERG. Geharnischtes Brustbild n.r. mit umgelegtem Mantel, am Armabschnitt die Signatur A • R • W • (Adam Rudolph Werner, Stempelschneider in Stuttgart 1742-1784)//SYDERA FAVENT INDUSTRIÆ. Bergwerkslandschaft mit Stollenmundloch, Haspel und verschiedenen Häusern, im Vordergrund r. steht der gekrönte und geharnischte St. Wenzel mit umgelegtem Mantel, die Rechte auf das Fürstenberger Wappen gelegt, im Abschnitt DIE GRUB S . WENCESLAUS ± ° / BEY WOLFFACH KAME IN AUS / BEUT IM QUARTAL REMI= / NISCERE / ° 1767 ° in Verzierung. 87,60 g. fast vorzüglich, Randfehler und kl. Kratzer, schöne Patina, äußerst selten
Ende der Gebotsabgabe:

8. Dezember 2022, 09:00

Ihr Höchstgebot:
EUR

Nachricht an Teutoburger Münzauktion

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Noch nicht registriert?

Hier registrieren

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...