Teutoburger Münzauktion GmbH

Los 3650 30.000,00 EUR
Bielefeld (Westfalen)

30.000,00 EUR

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09269\/E130149\/13014900079a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09269\/E130149\/13014900079a.jpg"}]

30.000,00 EUR

Jetzt bieten
Wohl eine der größten und umfangreichsten Bielefeld-Sammlungen, die je geschlossen angeboten wurde. In über 30jähriger Sammeltätigkeit wurde dieses Objekt von Sammlern, auf Auktionen und im Handel zusammengetragen. In 16 Alben und im Karteikasten befinden sich tausende Stoffgeld und Papierscheine. Dabei Seltenheiten, Proben und auch div. Unikate. Grabowski (Notgeld besonderer Art) meist (bis auf wenige Ausnahmen) nach Hauptnummen komplett, dabei viele Var. und viele herrliche Borten und Spitzen (auch Doppelscheine), Druckbögen, etc. Einzelbewertungen nach Grab bis 1250 Euro und LP (U.a. Grab. P 7, 8, P 8, 15, P 15a, 16, 78, 79, 80, usw.). Sehr hochwertig sind auch die Papierscheine mit vielen 1914er Scheinen, Schecks, etc. auch hier wieder Unikate, dann Phasendrucke als Vorlagen div. Scheine, Nummern mit u.a. 00001, 1947 Scheine, 2 unedierte Scheine der Deutschen Bank Bielefeld (vgl. Topp 76.1), Serien mit fortl. Nummern usw. Weiterhin Reklame der Sparkasse, div. Postkarten, etc. Im Anhang Seiden und Leinen-Schein Münster/Westfalen sowie div. Lederscheine. In 2 Umzugskartons. Eine genaue Beschreibung ist hier nicht möglich, bitte unbedingt besichtigen.
unterschiedlich erhalten
Ende der Gebotsabgabe:

4. September 2020, 08:00

Ihr Höchstgebot:
EUR

Nachricht an Teutoburger Münzauktion

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Noch nicht registriert?

Hier registrieren

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...