Teutoburger Münzauktion GmbH

Los 2367 450,00 EUR
Cretzschmar, Philipp Jakob, 1786 Sulzbach -1845 Frankfurt a.M.

450,00 EUR

[{"image":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09269\/E129137\/12913700019a.jpg","thumb":"https:\/\/cdn.philasearch.com\/A09269\/E129137\/12913700019a.jpg"}]

450,00 EUR

Jetzt bieten
Original-Prägestempel-Paar (Patrizen) zum Avers und Revers der Cretzschmar-Preismedaille (1919) des Frankfurter Kunstvereins. Eisen, Medaillendurchmesser 52 mm, Stempel jeweils 55 X 65 mm. Entwurf von Alexander Kraumann, Stempelschnitt Poellath, Schrobenhausen.
vorzüglich, sehr selten
Der "Bericht der Senckenberg. Naturf. Ges. in Frankfurt a.M." stellte 1919 auf S. 222-223 den Entwurf für diese Medaille vor, welche in Gold und Silber geprägt werden sollte. Vgl. https://archive.org/details/berichtdersencke4849senc/page/222

Nachricht an Teutoburger Münzauktion

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Noch nicht registriert?

Hier registrieren

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...