Teutoburger Münzauktion GmbH


„Das deutsche Notgeld von 1914/1915“ An dieser Stelle sind wir stolz Ihnen die wohl größte, umfangreichste und schönste Sammlung dieser Ausgaben weltweit anbieten zu können. Es handelt sich um die private Sammlung von Hans-Jürg Alfred Dießner, dem Autor des im Gietl Verlag erschienenen Kataloges DEUTSCHES NOTGELD BAND 11 „Das deutsche Notgeld von 1914/15“.
Die Sammlung umfaßt ca. 380 Ausgabestellen mit ca. 2500 verschiedenen Scheinen, dabei viele Raritäten, unverausgabte Scheine und auch Unikate, die zum Teil auf Auktionen auch zu 4-stelligen Euro-Preisen erworben wurden. Viele seltene Stücke mit Herkunftsnachweis. Alle Gebiete vorhanden, auch Posen, Pommern, West- und Ostpreußen, Schlesien, alle klassischen Gebiete von Baden bis Westfalen und Württemberg aber auch Elsaß-Lothringen. Eine Aufstellung, vornehmlich der Raritäten ist vorhanden. Nach Erstellung der Aufstellung wurde jedoch noch weiter gesammelt, sodaß diese nicht ganz vollständig ist. Der Katalogwert beläuft sich auf ca. 140.000,- Euro, wobei hier sicherlich noch etwas Spielraum oder Fantasie möglich ist (wie soll man Unikate bewerten ?). Die Erhaltung schwankt zwischen IV bis I (hierbei handelte es sich um Gebrauchsgeld, also echtes Notgeld). Unbedingt besichtigen, da einmalige Gelegenheit.
Die Sammlung befindet sich in 16 großformatigen, herrlich gestaltetet Alben (heimatgeschichtliche Aufarbeitung zu jedem Ausgabeort). Als Beigabe ca. 60 vorgefertigte Ergänzungsblätter zur Sicherstellung, daß die Sammlung im gleichen Design weitergesammelt werden kann. Weiterhin anbei ein vom Autor persönlich für den Käufer sign. Exemplar seines Kataloges

ZUR GEBOTSABGABE HIER KLICKEN

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Noch nicht registriert?

Hier registrieren

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...